Zähne, Mensch und Kosmos

Zähne, Mensch und Kosmos

Das menschliche Gebiss als Summe der Weltengeheimnisse

Claus Haupt

Band 2 von 2 in dieser Reihe

Natur- & Humanwissenschaften

Hardcover

116 Seiten

ISBN-13: 9783757878979

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 19.09.2023

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
38,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Das menschliche Gebiss und die Zähne sind gewordener Formausdruck individueller karmischer Vergangenheit. In ihnen spricht sich das Wesen des Menschen in einer Runen-Zeichensprache aus. Unter Einbeziehung der Tatsache, dass der individuelle Mensch in seiner Existenz zwischen Geburt und Tod hier auf dieser Erde in einem Körper lebt und nach dem physischen Tod als nicht materielles Wesen ein Bewohner des Kosmos ist, verweben sich in den Zähnen irdische und kosmische Gesetzte. Materiell, mechanisch ist ihre Zweckmäßigkeit eine Voraussetzung zur Nahrungszerkleinerung und "unsichtbar", physiologisch unterstützen sie Prozesse die unser vorgeburtlich kosmisches Wesen mit unserem Erdendasein verbinden. Sie sind Ausdruck unserer Konstitution die wir uns als Menschen in der vielfältigen Betätigung vergangener Erdenleben erworben haben und in denen wir jetzt unsere Veranlagungen, Talente und Fähigkeiten sowie Aufgaben und Herausforderungen für ein neues Erdendasein wieder mitbringen.
Im ersten Band geht es um den Zahn als fluorsaugende Säule in seiner Funktion als Entwicklungshelfer für den Erwerb der menschlichen Erdenfähigkeiten. Der physische Aufbau der Zähne, die frühkindliche Dentition und der Zahnwechsel der zweiten Zähne, sowie die sich daraus ergebenden geisteswissenschaftlichen Entwicklungszusammenhänge werden von verschiedenen Seiten dargestellt. Zum anderen werden die geistig-seelischen Ursachen der kieferorthopädischen Fehlstellungen sowie die sich aus einer ganzheitlichen Diagnosestellung ergebenden Therapiemöglichkeiten ansatzweise beschrieben.
Im zweiten Band wird der Blickwinkel mehr auf die kosmischen Zusammenhänge zwischen Zahn-Mensch-Planeten und Tierkreis gerichtet. Dabei zeigt sich die Architektur von Schädel und Mundraum als verkleinertes Abbild eines individuellen Tempelbaus, als Leibestempel. In diesem wirken die Planeten und Tierkreiskräfte über die Zähne und offenbaren den Menschen als ein vielfältig mit dem Kosmos verbundenes Wesen in dem die Welt als Weltenmusik singt und klingt.
Claus Haupt

Claus Haupt

Claus Haupt ist anthroposophischer Zahnarzt und hält Vorträge und Seminare. 1946 in Bad Düben geboren, studierte er von 1966 bis 1972 Zahnmedizin in Halle. Seit 1985 war er mit eigener Niederlassung als Zahnarzt in München tätig. 1984 begann seine aktive Hinwendung zur Anthroposophie und die Arbeit an den Erkenntniszusammenhängen zwischen Geisteswissenschaft und den Zähnen. Die Beschäftigung mit Sprachgestaltung, Maltherapie, Heileurythmie und Klein-
odienkunst gab wertvolle Anregungen auf der Suche nach wirksamen, menschenkundlich sinnvollen Therapiemöglichkeiten und Übungen bei Zahnfehlstellungen. Im Sinne der Aussage Rudolf Steiners, in den Zähnen werde "die Summe der Weltengeheimnisse" offenbar, intensivierte der Autor seine Beschäftigung zu Karma- und Menschenerkenntnis in den Zähnen, insbesondere im Rahmen zahlreicher Schuluntersuchungen an verschiedenen Waldorfschulen im In- und Ausland. Im Rahmen dieser Tätigkeit schult er Lehrer, Eurythmisten und Heileurythmisten in der Wahrnehmung und Umsetzung der Therapiemöglichkeiten bei Zahnfehlstellungen. In seinem Buch "Grundlagen einer geisteswissenschaftlichen Zahnmedizin" hat er erstmals Erfahrungen und Erkenntnisse seiner jahrzehntelangen Forschung und Praxistätigkeit sowie die Inhalte seiner Vorträge und Kurse zusammengefasst.

Das menschliche Gebiss als Summe
der Weltengeheimnisse

raum & zeit

Oktober 2023

(...) Im zweiten Band wird der Blickwinkel mehr auf die kosmischen Zusammenhänge zwischen Zahn-Mensch-Planeten und Tierkreis gerichtet. Dabei zeigt sich die Architektur von Schädel und Mundraum als verkleinertes Abbild eines individuellen Tempelbaus, als Leibestempel.
In diesem wirken die Planeten und Tierkreiskräfte über die Zähne und offenbaren den Menschen als ein vielfältig mit dem Kosmos verbundenes Wesen in dem die Welt als Weltenmusik singt und klingt.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite