Was beeinflusst die Expression und Wirkung des FOXP2-Gens?

Was beeinflusst die Expression und Wirkung des FOXP2-Gens?

Vergleich mit anderen Mitgliedern der FOXP-Familie

Elena Tschumak

Natur- & Humanwissenschaften

Paperback

48 Seiten

ISBN-13: 9783961169122

Verlag: Diplom.de

Erscheinungsdatum: 04.04.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
24,50 €

inkl. MwSt. / portofrei

Du schreibst?

Erfüll dir deinen Traum, schreibe deine Geschichte und mach mit BoD ein Buch daraus!

Mehr Infos
Die FOX Familie, deren Mitglieder früher verschiedene Namen wie das FREAC, das FKH und das HFH trugen, wurde im Jahr 2000 durch eine einheitliche Nomenklatur systematisiert und hat ihren Namen dem durch Detlef Weigel und Herbert Jäckle entdecktem Transkriptionsfaktor zu verdanken.
FOX-Mitglieder werden mit einem Buchstaben und einer Zahl gekennzeichnet. Die Buchstaben A bis R stehen für die durch Genduplikation entstandene, kodierende Gen-Unterfamilien und die Zahlen stehen für die einzelnen Gene. Fo nennt man ein Gen aus einer „Gabel“-Familie, für deren Mitglieder ein sich wiederholendes Motiv von 110 Aminosäuren typisch ist, und X steht für den Transkriptionsfaktor. Somit steht die Bezeichnung FOXP-2 für ein Fox-Gen eines gabelförmigen Transkriptionsfaktors der vier Gene (FOXP1-FOXP4) umfassenden Unterfamilie.
Laut dieser Nomenklatur steht das FOXP2 für die menschliche Variante, das Foxp2 für die Nager, für die anderen Spezien benutzt man die FoxP2-Bezeichnung. Denn die Forkhead Box-Gene sind zwar auch in Pilzen vorhanden, sind jedoch vor allem für Tiere charakteristisch.
In der vorliegenden Studie werden die FOX-Gene näher betrachtet.
Elena Tschumak

Elena Tschumak

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite