Warum?

Warum?

Das Geschenk des Erkennens

Anya Koch

Romane & Erzählungen

Paperback

252 Seiten

ISBN-13: 9783753429014

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 19.05.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
18,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Als Kriegskind geboren, lernte ich als kleines Mädchen mit Unterstützung einiger mir in Liebe zugetaner, lebenskluger Menschen, mich aus den Wirren der Kriegs- und Nachkriegszeit in eine Zuversicht versprechende, sich fundamental neu formierende deutsche Gesellschaftsordnung hinein zu orientieren.

Während aller folgenden Lebensjahre übte ich mich in meiner damaligen fundamentalen Lernaufgabe: In Selbstvertrauen und entsprechendem Streben nach Selbstermächtigung meine persönlichen Lebensvorstellungen zu realisieren – für mein Kind zu sorgen.

Meine erkenntnisfreudige Weltoffenheit führte mich unter anderem zu der mich beeindruckendsten Erkenntnis: Ich bin eine Indoeuropäerin! Im letzten Kapitel beschreibe ich daher diese vor Jahrtausenden beginnende kulturelle Völkervermischung zwischen Alteuropa und Vorderasien. Mich beschäftigt dabei die Frage: „Wie gehen wir als inzwischen global vernetzte Gesellschaften mit den zum Beispiel aktuellen weltweiten Problembereichen „ Erderwärmung“, „Anti-Atom-Bewegung“ und „Sozialgeschlecht“ um?
Anya Koch

Anya Koch

Hineingeboren in die Wirren des zweiten Weltkrieges, lernte ich als heranwachsendes Mädchen, mich aus den Überlebenskämpfen der Nachkriegszeit in eine sich mühsam formierende deutsche demokratische Gesellschaftsordnung hinein zu orientieren.

Mit Unterstützung einiger mir liebevoll zugetanen klugen Menschen lernte ich herauszufinden, warum mich zwischenmenschliche Begegnungen oder andere Ereignisse aus meinem Lebensumfeld oftmals ängstigten, hilflos machten. So entwickelte ich ein lebenszuversichtliches Selbstvertrauen durch dieses Geschenk des Erkennens!

Im Laufe meiner folgenden Lebensjahrzehnte übte ich in Selbstermächtigung Befreiung von kirchlichen, zwischenmenschlichen und gesellschaftlichen übergriffigen Machtdemonstrationen zu erlangen.

Mein Lebensglück: Die Geburt meines Kindes!

Nun, im Alter von 82 Jahren, hoffe ich, mein Leben (eingebunden in die Energie des Universums) weiterhin in erkenntnisfreudiger Weltoffenheit ein wenig weiterführen zu dürfen. Ich schaue auch zurück auf interessante, kulturaufklärende Reisen in andere Länder - mit entsprechender Wissensvertiefung durch die Themenvielfalt der Geschichtsbücher.

Inzwischen habe ich nach intensiver Beschäftigung mit dem Thema "Indoeuropa" erkannt, dass ich ein Generationsglied in der Kette dieser vielgestaltigen Völkervermischung bin. Deshalb verlasse ich in meinem letzten Kapitel meine Biographielinie und beschreibe diese Entwicklungsgeschichte.

Das Beispiel von Indoeuropa zeigt, auch die heutigen Weltgesellschaften werden sich in ihren unterschiedlichen Kulturausrichtungen/Zielperspektiven entweder im Bemühen um friedlichen Interessenaustausch für vernünftige Problemlösungen zusammenraufen - oder sich in vernichtendem Kriegsbaren begegnen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite