Warum die Wahrheit im Regal verstaubt

Warum die Wahrheit im Regal verstaubt

Von einem Atheisten zum Bibelleser

Axel Jungbluth

Spiritualität & Esoterik

ePUB

958,6 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783741221262

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 02.05.2016

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Erstaunlich, aber wahr: Die Wahrheit der Bibel und des christlichen Glaubens kann eindrucksvoll belegt werden. Dennoch ist die Bibel jenes Buch, das zwar am meisten gekauft, aber von den wenigsten gelesen wird.
Doch was genau sagt uns die Bibel eigentlich? Und wie ist es zu erklären, dass handfeste Beweise für die Glaubwürdigkeit der Bibel scheinbar unberücksichtigt in unserer Gesellschaft bleiben? Eine kritische Auseinandersetzung mit den Ideen des Atheismus, den Naturwissenschaften und der Philosophie bildet den Ausgangspunkt der Suche nach diesen Fragen. Dabei kommen Nobelpreisträger und namhafte Wissenschaftler ebenso zu Wort wie biblische Propheten, Theologen und Päpste der Vergangenheit.
Axel Jungbluth

Axel Jungbluth

Axel Jungbluth studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Düsseldorf und ist heute Partner in einer renommierten Münchner Unternehmensberatung. Er gehört laut Gutachten zu den nur 10% der Hochbegabten weltweit, bei denen man von einer sogenannten Höchstbegabung spricht. Auf seinem Lebensweg waren Intelligenz und Rationalität aber Segen und Fluch zugleich. Sie ermöglichten eine steile Karriere, verbauten aber den persönlichen Zugang zu Religion und zu einem Glauben an Gott. Doch nach einer langen Suche, viel Recherchearbeit und nach zuvor noch unvorstellbaren Erkenntnissen fand er den Weg zum christlichen Glauben.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite