War mein Schnitzel glücklich?

War mein Schnitzel glücklich?

Unsere Haltung zum Tierwohl

Mechthild Baumann, Frederike Potts

Natur & Umwelt

Paperback

144 Seiten

ISBN-13: 9783740768751

Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 27.10.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
14,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

Du schreibst?

Erfüll dir deinen Traum, schreibe deine Geschichte und mach mit BoD ein Buch daraus!

Mehr Infos
Die Diskussion um das Tierwohl erreicht immer mehr Menschen. Verbraucher werden immer häufiger mit dem Thema Tierwohl konfrontiert: auf Fleischpackungen im Supermarkt, in der Zeitung, bei Demonstrationen.

Nicht immer geht es dabei sachlich zu. Die Kontroverse beginnt schon bei der Definition: Was ist überhaupt unter Tierwohl zu verstehen? Woran erkennen wir, ob es einem Tier gut geht? Ein glänzendes Fell? Schwanzwedeln? Wedeln Kühe überhaut mit dem Schwanz, wenn sie sich wohlfühlen? Womit wedelt ein Huhn?

Das Problem ist: Eine allgemeingültige Definition von Tierwohl gibt es nicht. Klar ist nur eines: Der Diskurs über das Tierwohl ist ein Kampf um die Deutungshoheit.

Dieses Buch bildet den aktuellen Diskurs über das Tierwohl mit seinen gegensätzlichen Meinungen ab, liefert auf unterhaltsame Weise Fakten und ordnet diese ein. In diesem Buch kommen Menschen zu Wort, die ganz unterschiedliche Haltungen zum Tierwohl haben: Veganerin und Jägerin, Landwirtin und Tierrechtler, Wissenschaftler und Schlachthofbesitzer.

Das Buch bietet die Chance, unterschiedliche Perspektiven zu diesem kontroversen Thema zu entdecken.
Mechthild Baumann

Mechthild Baumann

Dr. Mechthild Baumann ist promovierte Politikwissenschaftlerin und hat zwanzig Jahre als Studienleiterin in der europapolitischen Erwachsenenbildung gearbeitet. Ein Aspekt ihrer Arbeit war die Auseinandersetzungen mit gesellschaftspolitischen Kontroversen aus der Landwirtschaft, wie z. B. die Energiepolitik, das Tierwohl oder die Frage 'Wem gehört das Land?'. Heute arbeitet Mechthild Baumann als Beraterin, Autorin und Dozentin.

Frederike Potts

Frederike Potts

Frederike Potts absolvierte ihren Bachelor in Europäischer Politik und ihren Master in Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Schwerpunkt des Masterstudiums 'Migration und urbane Welt' setzte sie sich neben der Migrationspolitik mit landwirtschaftlichen und agrarwissenschaftlichen Themen auf Policy-Ebene auseinander.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite