Von Ganoven, Zuhältern und kriminellen Banden

Von Ganoven, Zuhältern und kriminellen Banden

West-Berlin 1961 bis 1974

Horst Brandt

Krimis & Thriller

Hardcover

434 Seiten

ISBN-13: 9783754340233

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 31.08.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
22,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Du schreibst?

Erfüll dir deinen Traum, schreibe deine Geschichte und mach mit BoD ein Buch daraus!

Mehr Infos
Kriminalität als ein Bestandteil unserer Zivilisation beeinflusst unser Leben auf ganz unterschiedliche Weise: einerseits bestimmt sie einen bedeutenden Anteil der täglichen Nachrichten und erzeugt Gefühle der Unsicherheit und der Angst, selbst Opfer werden zu können, andererseits liefert sie jede Menge Stoff für Filme und Romane.
In diesem Buch werden authentische Kriminalfälle der Jahre 1961 bis 1974 in West-Berlin, die seinerzeit die Schlagzeilen beherrschten, aus der Sicht eines ermittelnden Kriminalbeamten beschrieben und sollen damit vor dem Vergessen bewahrt werden. Denn Geschichte ist nicht nur bloße Vergangenheit, sondern die Grundlage, aus der das Heute erwuchs.
Ermittlungsarbeit wird als systematische Verfolgung vieler kalter und entscheidender warmer Spuren beschrieben und ebenso das kleine Quäntchen Glück des Tüchtigen, das in vielen Fällen zur Ergreifung der Täter führte. Den Leserinnen und Lesern werden damit reale Einblicke in die professionelle Arbeit der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten gewährt und auch in die damit verbundenen Gefahren für deren Leib und Leben. Die Namen der Kriminellen, deren Opfer und die der Polizisten wurden geändert, ebenso mischen sich bei den Angaben zu Orten, Straßen und Lokalitäten Fiktion und Wirklichkeit. Nur die Personen der Zeitgeschichte werden mit ihren Namen genannt.
Horst Brandt

Horst Brandt

Horst Brandt ist Kriminaldirektor a. D. der Berliner Polizei. Er war in der Polizei West-Berlin Leiter der Inspektionen Rechts- und Linksextremismus, Terrorismus, der Inspektion Branddelikte und Vermisstenvorgänge, später der neun Mordkommissionen, anschließend Leiter des Referates "Delikte am Menschen" (Mord, Totschlag, Brand, Vermisstenvorgänge, Sexualdelikte und Kindesmisshandlungen).
Nach dem Fall der Mauer 1989 war er verantwortlich für den Aufbau einer Kriminalpolizeilichen Katastrophenkommission sowie Organisator und Moderator von insgesamt 16 Seminaren zur Katastrophenvorsorge.
1995 hat er in Berlin die Notfallseelsorge für Christen, 1996 die für Juden und 2007 für Muslime eingeführt.
Für Hilfsaktionen, die er initiierte und koordinierte und die ihn sowohl in die Hochwassergebiete in Polen und Sachsen sowie nach einem Erdbeben in die Türkei (1999) nach Gölyaka führten, wurde er mit dem Katastrophenschutzorden der Sonderstufe, dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet und ist zugleich Ehrenmitglied der Berliner Gesellschaft Türkischer Mediziner.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite