Titanic Post

Titanic Post

Jahrbuch 2017 des Titanic-Vereins Schweiz

Henning Pfeifer (Hrsg.), (TVS) Titanic-Verein Schweiz (Hrsg.)

Geschichte & Biografien

Paperback

180 Seiten

ISBN-13: 9783746065724

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 16.01.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
43,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

Du schreibst?

Erfüll dir deinen Traum, schreibe deine Geschichte und mach mit BoD ein Buch daraus!

Mehr Infos
Das Jahrbuch 2017 umfasst die vier Ausgaben 99 bis 102 des Vereinsmagazins "Titanic Post".
Themen sind u.a.: Asisis Titanic-Panorama; Neue Tauchgänge zum Wrack; War ein Schwelbrand schuld am Untergang? 25 Jahre Titanic-Verein Schweiz; Die Simonius-Briefe; Titanic-Nachbau in China; Die neue TitanicMap.

Autoren:
Linda von Arx; Rolf-Werner Baak; Bruce Beveridge; Günter Bäbler; Steve Hall; Chris Hughes; Henning Pfeifer; Joan Randall; Brigitte Saar; Beate Sauer; Gertrud Schmidt; Gerhard Schmidt-Grillmeier; Melanie Schoch; Werner Steckling; O. Steinbeck; Dominik Tezyk.

No authors available.

Henning Pfeifer

Henning Pfeifer (Hrsg.)

Jahrgang 1962, lebt und arbeitet als Journalist in München.

(TVS) Titanic-Verein Schweiz

(TVS) Titanic-Verein Schweiz (Hrsg.)

(TVS) Titanic-Verein Schweiz:
Gegründet 80 Jahre nach dem Untergang der Titanic im Jahr 1992. Nach 25 Jahren hat der Verein 350 Mitglieder.
In den frühen Jahren gehörten unserem Verein auch die Titanic-Überlebenden Eva Hart, Millvina Dean und Michel Navratil als Ehrenmitglieder an. Millvina Dean besuchte zwei Generalversammlungen. Auch Walter Lord, der als Ur-Vater aller Titanic-Forscher gilt, war Ehrenmitglied, ebenso Margaret Howman, die Tochter des Carpathia-Kapitäns Sir Arthur Henry Rostron.
Seit 1992 erscheint alle drei Monate das Vereinsmagazin Titanic Post (TiPo) mit meist exklusiven Artikeln über Teilaspekte der Titanic-Geschichte, Expeditions-Berichten, Biografien und Berichten über andere Schiffe.
Bis 2012 wurde das Heft gedruckt und an die Mitglieder verschickt. Seit Dezember 2012 erscheint die Titanic Post als E-Paper, und die Mitglieder können die TiPo in elektronischer Form lesen oder das Heft zum Lesen ausdrucken. Durch den Wegfall der Druck- und Portokosten ist die Mitgliedschaft im Verein seither gratis. Zum Jahresende kann zum Selbstkostenpreis das jeweilige Titanic Post-Jahrbuch fürs Bücherregal bestellt werden.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite