Symposiumsbericht

Symposiumsbericht

Symposium zur Musik der Hoch- und Deutschmeister in der Donaumonarchie

Friedrich Anzenberger

Film, Kunst & Kultur

ePUB

10,3 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783741216596

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 29.03.2016

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Die Militärkapelle der „Hoch- und Deutschmeister“ genoss zu k.u.k.-Zeiten großes Ansehen. Als wohl bekanntester musikalischer Vertreter dieses Genres gilt der damalige Musikpionier und Kapellmeister, Carl Michael Ziehrer. Bis in die jüngste Gegenwart hinein feiert das Hoch- und Deutschmeister-Regiment beachtliche Popularität. Unser gegenwärtiges Blasmusikwesen entspringt der Militärmusikkultur Österreich-Ungarns des 19. Jahrhunderts. Dieser Entwicklungsgang gab Anlass dazu, ein wissenschaftlich-historisches Symposium des Österreichischen Blasmusikverbandes (ÖBV) ins Leben zu rufen. Das „Symposium zur Musik der ‚Hoch- und Deutschmeister‘ in der Donaumonarchie“ zeigte besonders die Facetten dieser Epoche in Form von spannenden Vorträgen von Fachfunktionären und Musikwissenschaftlern - Resümee dieses spannenden Symposiums stellt der Symposiumsbericht des Symposiums zur Musik der „Hoch- und Deutschmeister“ in der Donaumonarchie dar.
Friedrich Anzenberger

Friedrich Anzenberger

Dr. Friedrich Anzenberger wurde 1960 in St. Pölten geboren. Er studierte Musikwissenschaften und Musikpädagogik in Wien. 1990 folgte seine Promotion mit einer Dissertation über Trompetenschulen im 19. Jahrhundert. Er publizierte zahlreiche Veröffentlichungen zur Wiener Musik sowie zur Blas- und Militärmusikgeschichte in Österreich, in Deutschland, in der Schweiz, in England und in den USA. Des Weiteren hat Anzenberger bei der Erstellung von verschiedenen Nachschlagewerken, unter anderem am Österreichischen Musiklexikon, mitgearbeitet. Er ist wissenschaftlicher Leiter des Dokumentationszentrums des Österreichischen Blasmusikverbandes und Herausgeber der Online-Fachzeitschrift „Blasmusikforschung“. Aktuell ist Dr. Friedrich Anzenberger Präsident des Österreichischen Blasmusikverbandes. Beruflich ist er als Leiter der Musikschule Pielachtal tätig.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite