Schachbesonderheiten

Schachbesonderheiten

Volker Hergert

Freizeit & Hobbys

ePUB

39,3 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783844843736

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 12.12.2011

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
16,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Kaissiber-Autor Volker Hergert (Jahrgang 1963) stellt eine Synthese seiner „60 denkwürdigen Partien“ und Tim Krabbés „Schachbesonderheiten“ vor.

Der Reiz dieser Partiesammlung liegt darin, viele der Besonderheiten, auf die Tim Krabbé in seinem gleichnamigen Buch seinerzeit eingegangen ist, hier „aus einer Hand“ zu erhalten und diese auch in einen Kontext mit anderen mehr oder weniger bekannten Partien und Studien, welche eben jene Besonderheiten zum Thema haben, gestellt zu sehen.

Es wird die Rede sein von wilden Königsjagden quer über das gesamte Schachbrett, aber auch von erfolgreichen Königsfluchten bis tief in die gegnerische Bretthälfte, von bemerkenswerten Umwandlungsmotiven, doppelten Turmopfern, Damenopfern, dem Erstickten Matt, schliesslich von Lomans Zug und diversen sonstigen ungewöhnlichen Motiven.

Und als Abschluss wartet der Autor noch mit einer einzigartigen Eröffnungsanalyse auf, bei welcher der schwarze König in einer bekannten und aktuellen Variante der Aljechin-Verteidigung auf sämtlichen Feldern des Schachbretts mindestens einmal mattgesetzt wird.
Volker Hergert

Volker Hergert

Volker Hergert, geboren 1963, seit 2005 wohnhaft in der Schweiz, spielt seit Kindesbeinen leidenschaftlich Schach und publiziert auf diesem Gebiet seit 1984. Einen Namen machte er sich zunächst in Gambitkreisen, später als Autor der renommierten Schachzeitschrift ″Kaissiber″.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite