Nabereschnyje Tschelny. Mitten in Tatarstan

Nabereschnyje Tschelny. Mitten in Tatarstan

Portrait einer russischen Stadt

Marko Ferst

Bildbände

ePUB

78,8 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783739285245

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 09.12.2015

Sprache: Deutsch, Russisch

Bewertung::
0%
15,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Du schreibst?

Erfüll dir deinen Traum, schreibe deine Geschichte und mach mit BoD ein Buch daraus!

Mehr Infos
Der vorliegende Bildband führt durch die russische Stadt Nabereschnyje Tschelny. Sie liegt in der Republik Tatarstan und ist nach Kasan die zweitgrößte Stadt in dieser Region. Von hier sind es nur noch rund 300 Kilometer Luftlinie bis man in Richtung Osten das Uralgebirge erreicht. Nachdem 1976 im Industriekombinat KAMAZ die Produktion von Lastkraftwagen begann, entstand innerhalb weniger Jahre eine Großstadt mit vielen neuen Wohnvierteln. Nabereschnyje Tschelny liegt direkt an dem aufgestauten Fluß Kama. Für wenige Jahre trug sie den Namen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breschnew nach dessen Tod. Der Band enthält 226 Farbbilder in unterschiedlichen Formaten. Außerdem findet man ein Kurzportrait der Stadt in russischer und deutscher Sprache. Ergänzt wird der Band durch drei Gedichte und einen Prosatext über die Stadt.
Marko Ferst

Marko Ferst

Marko Ferst, geboren 1970, Politikwissenschaftler. 2017 erschien sein Band - Jahre im September. Erzählungen und Gedichte -. Zuvor publizierte der Engelsdorfer Verlag die Gedichtbände - Umstellt. Sich umstellen -, 2005 und - Republik der Falschspieler - 2007. Er ist Herausgeber der Bücher - Erich Fromm als Vordenker - und - Wege zur ökologischen Zeitenwende -. Überdies schrieb er den Band - Täuschungsmanöver Atomausstieg? - und gab den Erzählband - Die Ostroute - heraus. 2006 erhielt er einen deutsch-polnischen Literaturpreis für Gedichte. Wohnt bei Berlin. Autorenhomepage: www.umweltdebatte.de

Website: www.umweltdebatte.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite