Judäa und Jerusalem in persischer Zeit

Judäa und Jerusalem in persischer Zeit

Größe, Struktur und Bedeutung der Provinz Jehud anhand von textlichen und archäologischen Quellen

Ulrich Hofeditz

Geschichte & Biografien

Hardcover

414 Seiten

ISBN-13: 9783754325421

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.08.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
23,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Die Studie untersucht die persische Zeit in Judäa aus der bisher kaum berücksichtigten methodischen Perspektive der Siedlungsgeschichte. Dazu wurden sowohl die schriftlichen Überlieferungen, hauptsächlich die Listen aus Esra und Nehemia, als auch einzelne archäologische Gattungen, wie die Jehud-Stempelungen und Daten aus Surveys, analysiert und ausgewertet. Damit wurde ein ganzheitlicher Ansatz entwickelt, der sich an die Historical Archaeology bzw. die Historical Biblical Archaeology anlehnt.
Die Studie gliedert sich in vier Teile. Zunächst werden die textlichen Quellen kritisch untersucht, dann die archäologischen. In einem anschließenden dritten Teil werden die gewonnenen Daten in einer historischen Analyse unter Beachtung der jeweiligen Begrenzung ihrer Aussagemöglichkeiten ausgewertet. Im letzten Teil wird eine historische Synthese aus den gewonnenen Erkenntnissen vorgestellt.
Daraus ergibt sich ein in den Grundzügen schon bekanntes, nun aber wesentlich genauer nachzuzeichnendes Bild der Entwicklung des judäischen Territoriums in der Perserzeit. Nach der Zerstörung Jerusalems durch die Babylonier (587/6 v.Chr.) und der Entvölkerung der Provinz bleiben zunächst die fruchtbareren Gebiete nördlich von Jerusalem besiedelt. Eine anschließende erneute Ausdehnung des Siedlungsgebietes Richtung Süden wurde wahrscheinlich durch die Achämeniden initialisiert, um die florierenden Küstenstädte vor der potentiellen Gefahr einer unkontrollierten Festsetzung nomadisierender Araber aus der Negev im Bergland zu schützen. Gleichzeitig wurde so die provinziale Struktur im Hinterland des levantinischen Küstenstreifens gefestigt. Die spätere Gründung der Provinz Idumäa südlich von Judäa bestätigt diese Überlegungen.
Ulrich Hofeditz

Ulrich Hofeditz

Ulrich Hofeditz studierte Theologie und Archäologie in Gießen und Mainz. Seine Dissertation "Judäa und Jerusalem in persischer Zeit" ist eine interdisziplinäre Studie im Rahmen der Biblischen Archäologie.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite