Inwieweit ist die Einführung der Honorarberatung im Privatkundengeschäft für Universalbanken sinnvoll?

Inwieweit ist die Einführung der Honorarberatung im Privatkundengeschäft für Universalbanken sinnvoll?

Michael R. Lang, Nico Schreyer, Georg Gerer, Stefan Kuhlmey

Wirtschaft & Management

ePUB

1,8 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783844845846

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.01.2012

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
31,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Die Bankberatung steht in der Kritik. Nicht zuletzt die Finanzkrise hat aufgezeigt, dass in der „klassischen“ Anlageberatung die Interessen der Bank meist unvereinbar mit denen der Kunden waren. Dies zeigte u.a. eine Untersuchung von „Stiftung Warentest“, die eklatante Mängel aufgedeckt hat. Dies wird vor allem darauf zurückgeführt, dass der Bankberater nicht vom Anlageerfolg seines Kunden profitiert, sondern einzig und allein von der Provision aus dem erfolgreichen Produktverkauf.
Diese Studienarbeit, die im Rahmen des Managementstudiums der „Frankfurt School of Finance and Management“ erstellt wurde, hat sich der Frage gewidmet, ob die Honorarberatung eine sinnvolle Alternative darstellt. Die Honorarberatung hat sich seit dem alten Rom in den verschiedensten Berufen etabliert und ist hier wie am Beispiel der Ärzte zum Sinnbild des Vertrauens geworden. Ist die Honorarberatung die Chance für Banken das u.a. aus der Finanzkrise heraus verloren gegangene Vertrauen Ihrer Kunden wieder zurück zu erlangen in dem sie als positives Bindeglied zwischen Kunde und Bank fungiert?
Wesentlicher Inhalt:
- Ausgangssituation des Bankenmarktes
- Geschichte und Ist-Situation der Honorarberatung (Exklusives Interview mit der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.)
- Eigenschaften der wesentlichen Honorarberatungsmodelle
- Umfangreiche empirische Kundenakzeptanzanalyse
- Handlungsempfehlungen
- Fazit und Ausblick

Kritische Entscheidungsgrundlage mit hohem Praxisbezug
Michael R. Lang

Michael R. Lang

- Jahrgang 1981
- aktuell Referent Kampagnenmanagement bei der Stadtsparkasse München
- Diplomierter Bankbetriebswirt

Nico Schreyer

Nico Schreyer

- Jahrgang 1983
- aktuell Privatkundenbetreuer bei der Stadtsparkasse München
- Diplomierter Bankbetriebswirt

Georg Gerer

Georg Gerer

- Jahrgang 1980
- aktuell Immobiliengutachter bei der Stadtsparkasse München
- Diplomierter Bankbetriebswirt

Stefan Kuhlmey

Stefan Kuhlmey

Stefan Kuhlmey arbeitet seit 2012 in der strategischen Liquiditätsrisikosteuerung einer großen deutschen Sparkasse. Zu den Kernaufgaben zählt die optimale Ausrichtung der Sparkasse auf die aufsichtlichen Vorgaben aus Basel III, wie beispielsweise die LCR und die NSFR.
Stefan Kuhlmey ist gelernter Bankkaufmann und diplomierter Bankbetriebswirt. Mit dieser Masterthesis hat er das Studium zum Master of Business Administration (MBA) abgeschlossen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite