Im Fischerhaus am Berg

Im Fischerhaus am Berg

Für Jung und Alt

Ingrid Ursula Stockmann

Jugendliteratur (ab 12)

Paperback

104 Seiten

ISBN-13: 9783966920612

Verlag: Stockwärter Verlag

Erscheinungsdatum: 06.08.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
12,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

Du schreibst?

Erfüll dir deinen Traum, schreibe deine Geschichte und mach mit BoD ein Buch daraus!

Mehr Infos
Tauchen Sie ein in die bezaubernde Kinderwelt aus
Dichtung und Wahrheit von Sigrid alias Ingrid. Sie werden sich in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts in Halle-Kröllwitz wiederfinden, wenn Sie schon alt genug dazu sind.
Sie können auch bemerken, dass Zuwendung und Verständnis zu jeder Zeit die besten Stützen für jeden sind - auch in Zeiten materiellen Mangels. Wenn sich kleine Leser auf die Familiengeschichte einlassen, werden diese aus ihrer Betrachtungsebene vielleicht noch andere Dinge als Sie, die großen Leser, entdecken. Erleben Sie mit Sigrid Lebensfreude sowie Bewältigung von Veränderungen und Konflikten.
Dies ist ein weiterer Band der Reihe für Jung und Alt.
Apropos: Gefühle werden nicht alt.
Ingrid Ursula Stockmann

Ingrid Ursula Stockmann

Dr. med. Ingrid Ursula Stockmann, Jahrgang 1954, wurde in Halle (Saale) geboren. Nach dem Studium der Humanmedizin an der Martin-Luther-Universität in Halle von 1973-1979 arbeitete sie zehn Jahre lang in der Universitäts-Nervenklinik in Halle. Hier erfolgten die Facharztausbildung für Neurologie und Psychiatrie, eine Ausbildung in Intendiert-dynamischer (Gruppen-) Psychotherapie, Einzel- und Gruppengesprächspsychotherapie, für Katathymes Bilderleben, Autogenes Training und verhaltenstherapeutische Methoden sowie die Promotion.
Bereits in den 80er Jahren führte sie als erste, dort angestellte Nervenärztin, auf der geschlossenen Frauenstation Bibliotherapie und Gruppen-Gespräche bzw. -Visiten durch, entdeckte bei der Arbeit in der Tages- und Nachtklinik ihre Liebe zur Sozialpsychiatrie und leitete den Patienten-Club der Klinik.
1989/1990 entschloss sie sich zu einem Wechsel zur Kinderpsychiatrie (Stadtkrankenhaus) und zum Sozialpsychiatrischen Dienst (Gesundheitsamt) - in Halle. Zusätzlich zur Arbeit im Amt erhielt sie eine Ermächtigung für Sprechstundentätigkeit, führte dort weiterhin ambulante Gruppenpsychotherapien (einschließlich Bibliotherapie) durch und gründete einen neuen Patientenclub.
1993-2020 arbeitete Dr. Stockmann als nieder-gelassene Nervenärztin mit Schwerpunkt Psychotherapie in Halle. Sie schloss die umfangreiche psychotherapeutische Ausbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Einzelpsychotherapie und weiteren Therapiemethoden ab.
Sie gab ihr erstes Buch "Wenn Verwandte über das Leben und die Liebe s(p)innen", eine Familien-Anthologie, im Dezember 2011, heraus. Mit ihrer Mutter, Margot Skorupa, schrieb sie das Buch "Auf Nilpferde hört man nicht" (Lyrik und Prosa). Trotz ihrer voll ausgelasteten psychotherapeutischen Arztpraxis veröffentlichte sie insgesamt zwölf Bücher, die über den BoD Norderstedt und den Projekte Verlag Cornelius veröffentlicht und von ihrem Sohn Bernd Stockmann bearbeitet sowie gestaltet wurden.
Inzwischen unterstützt Dr. Stockmann den Stockwärter Verlag ihres Sohnes Bernd, war eine der Herausgeber/innen des Lyrikbandes "Es war einmal im Zschopautal" und ließ bei ihm bereits mehrere selbst illustrierte Jugendbücher (Geschichten und gereimte Geschichten) veröffentlichen: "Puppe Elke Doll", "Ein Pechvogel namens Bruno", "Ein Hut geht auf die Reise", "Ria und die unsichtbaren Pferde" und weitere. Ihr Herz gilt der Literatur (für Jung und Alt), fachlichen und wissenschaftlichen Themen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite