Hoffen und Sterben der Elfriede H.

Hoffen und Sterben der Elfriede H.

Geschichten zum Verzweifeln

Jürgen K. Linke

Romane & Erzählungen

Hardcover

188 Seiten

ISBN-13: 9783744837675

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 19.09.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
15,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Der Chefarzt erkundigt sich nach dem 'Befinden des "Pankreas-Karzinoms von Zimmer 807". "Leider Exitus, Herr Professor", antwortet der Kollege Oberarzt. So endet das Leben der Elfriede H. in der Anonymität der großen Klinik. Ein Leben, das so erfüllt war von Sehnsucht, Hoffnung und immer wieder Enttäuschung.
Die Sonate facile hatte die Lehrerin, die jetzt im Ruhestand lebte, das ganze Leben begleitet. Nie hatte sie es geschafft, das Musikstück zu ihrer Zufriedenheit zu spielen. Da geschah eines Nachts etwas Seltsames, Erregendes ...
Welches Glück, welche Seligkeit erfüllt Paul, als er von Paula, seiner Mitschülerin in der Gesamtschule, eine Einladung zum Geburtstag erhält. Nun wird er wohl Mut finden, der bewunderten Paula seine Liebe zu gestehen. Aber das Fest wird in einer Katastrophe enden.
Das Bild, das der Junge an die Wandtafel gezeichnet hatte, ließ beachtliches Talent erkennen. Keine Frage. Es war ein weiblicher Akt. Das Gesicht wies - für jeden erkennbar - die Gesichtszüge der Lehrerin auf. Die Pädagogin reagiert professionell und intelligent - und kann doch nicht verhindern, dass die Sache ein schlimmes Ende nimmt.
Herr M. macht sich an einem Tag des zu Ende gehenden Sommers auf den Weg auf eine alte Bahntrasse. Schon damals, als er mit dem großen Bruder hier entlang gewandert ist, sind keine Züge mehr gefahren. Hier hätte der Bruder seine letzte Ruhe finden sollen, und nicht weit weg in der Fremde ...
Jürgen K. Linke

Jürgen K. Linke

Geb. 1943 in Berlin-Kreuzberg. Schule und Lehramtsstudium in Berlin. Unterrichtstätigkeit in Berlin-Neukölln. Assistent an PH und Uni Bremen. Promotion Dr. phil. Kultur- und politische Arbeit auf kommunaler Ebene. Initiator "Kultur-Forum Borgfeld" und "Textmacher Borgfeld". Veröffentlichungen in Erziehungswissenschaft. Lyrik. Prosa

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite