Hinter der Solidaritäts-Fassade

Hinter der Solidaritäts-Fassade

Fatale Corona- und verweigerte Zukunftspolitik - Anmerkungen zur systemrelevanten Verantwortungslosigkeit

Carl Christian Rheinländer sen.

Gesellschaft, Politik & Medien

Paperback

460 Seiten

ISBN-13: 9783754334317

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 17.08.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
20,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Dieses Buch beschäftigt sich einerseits mit Aspekten rechtsstaatlich begründeter Kritik an der Corona-Politik, und untersucht andererseits, wie gerechtfertigt die Forderung nach Solidarität aus dem Mund der politisch Verantwortlichen und der etablierten Medien ist. Dazu erinnert es an jene Gruppen von Menschen in Deutschland und weltweit, deren vorzeitiger Tod alljährlich, ganz beiläufig und in großer Zahl, wie selbstverständlich hingenommen wird.
Im Besonderen widmet es sich der Lage der Angehörigen nachfolgender Generationen, als die größte Gruppe diskriminierter Menschen. Deren Chancen auf eine menschenwürdige Existenz beschädigen wir Gegenwartsmenschen durch die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen besonders schwer.
Bis Ende des Jahres 2019 war dieses Thema noch im Focus der öffentlichen Diskussion, und rutschte dann ungerechtfertigterweise in den Hintergrund. Dieses Buch will zu dieser Diskussion zurückleiten und stellt die Frage: Warum schafft es die moderne Zivilgesellschaft nicht, eine entsprechend schonende und folgenlose Wirtschaftsweise zu entwickeln, um die gewaltigen Kollateralschäden unseres zweifelhaften Wohlstandes zu vermeiden? Als Antwort auf diese Frage beschreibt vorliegender Text die schon länger wirkenden ideologisch/propagandistischen Mechanismen in Politik und Medien, und verdeutlicht die notwendige Radikalität eines effektiven Umbaus zum nachhaltig-folgenlosen Wirtschaftssystem. Er skizziert, was zur Erreichung effektiver, objektiv demokratischer Verhältnisse und gegen die fortgesetzte Bedrohung der zukünftigen Menschheit getan werden müsste.
Carl Christian Rheinländer sen.

Carl Christian Rheinländer sen.

Der Autor Carl Christian Rheinländer sen. ist Vater dreier Kinder und lebt in Rheinland-Pfalz. Seit mehr als vier Jahrzehnten arbeitet er als ökologisch orientierter Bauhandwerker, Bildhauer, Baumpfleger und beratender Bauökologe. In den letzten Jahren hat er ein Fachgeschäft für Sensenzubehör aufgebaut und gibt Kurse zum Mähen mit der Sense. Ebenfalls seit mehr als vier Jahrzehnten wendet er sich mit verschiedenen Engagements gegen die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen infolge der fahrlässigen Lebensweise der modernen Konsumgesellschaft. Dazu hat er Aktionen durchgeführt und in Regionalzeitungen und im Internet etliche Texte zum Thema veröffentlicht.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite