Geschichte der bulgarischen Literatur

Geschichte der bulgarischen Literatur

Band 3: Kämpfe und Kriege

Milena Kirova

Band 3: Geschichte der bulgarischen Literatur

Sprachen

Hardcover

412 Seiten

ISBN-13: 9783929634884

Verlag: Unverlag

Erscheinungsdatum: 20.03.2023

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
44,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Du schreibst?

Erfüll dir deinen Traum, schreibe deine Geschichte und mach mit BoD ein Buch daraus!

Mehr Infos
Dieser dritte Band der Literaturgeschichte Milena Kirovas setzt neben den bewährten Themenkapiteln, die intellektuelle Oppositionsfiguren und soziokulturelle Konfliktspannungen in der bulgarischen Geistesgeschichte analysieren, und den Porträtkapiteln über wichtige Autoren, zwei neue Akzente:
Erstmalig wird hier das Werk weiblicher Autoren angemessen - also keineswegs immer lobend! - gewürdigt, der männliche Blick anhand gesellschaftlicher Fakten und Statistiken als patriarchal vorstrukturiert entlarvt. Der schwere Eintritt der Frauen in die bulgarische Literatur wird dabei nicht immanent interpretiert, sondern vor dem Hintergrund des den Frauen lange versperrten Zugangs zu Schul- und Hochschulbildung vergleichend analysiert.
Einen zweiten Höhepunkt des Bandes bildet zweifellos die investigative Analyse der Literaturproduktion in der intensiven Kurzepoche der Kriege 1912-1919, die bislang übergangen oder als marginal, ja, irrelevant abgetan wurde. Wir erfahren nicht nur Aufregendes über die literarische Produktionsästhetik, die unter dem Druck der grauenvollen Kriegsereignisse zur gesamteuropäischen aufschließt, sondern auch Erhellendes über staatliche Literaturpolitik, den Buchmarkt und das Leseverhalten - unter anderem einer Bevölkerungsgruppe, an die beim Thema Lesen niemand denkt: den zum Kriegsdienst eingezogenen Rekruten!

Aus dem Inhalt des 3. Bandes:

1. Themenkapitel:
Der bulgarische Symbolismus
Die Stadt
Das Drama und die Theaterkultur
Bulgarische Schriftstellerinnen. Überblick und Einheldarstellungen
Literatur der Kriegsjahre

2. Autoren in Einzelkapiteln
Elin Pelin
Georgi Stamatov
Evgenija Dimitrova

3. Apparat
Wissenschaftliches Inhaltsverzeichnis
Register der Personennamen
Register der Zeitungen und Zeitschriften
Milena Kirova

Milena Kirova

Milena Georgieva Kirova, geboren 1958 in Sofia, studierte Bulgaristik und Anglistik in Plovdiv und ist heute Professorin für bulgarische Literatur an der Universität Sofia. Sie hat 1995 in einem wegweisenden Buch, Sanyat na Meduza - Der Schlaf bzw. Traum der Medusa - die Verbindungen zwischen der bulgarischen Literatur nach der Befreiung, dem verschwiegenen weiblichen Schreiben und der Psychoanalyse untersucht, bei ihren Forschungen zur bulgarischen Literatur seit 1878 ermittelt sie auch die Anleihen, die die Gründerväter der bulgarischen Nationalmythen bei den Autoren der Bibel gemacht haben.
Ihr feministisches Forschungsinteresse ist nie parteiisch, sondern immer der Ermittlung sachlicher Richtigkeit und Gleichbehandlung literarischer Leistung verpflichtet. Unter vielen anderen editorischen Arbeiten hat sie auch die wichtige erste kritische Ausgabe des Werks von Mara Belcheva veranstaltet.
2011 erhielt sie den Staatspreis für Literaturkritik Ivan Radoslavov und Ivan Meshekov.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite