Gesammelte Schriften

Gesammelte Schriften

Band 2: Materialistische Bibellektüre und Bibelexegesen

Kuno Füssel , Maria Klemm (Hrsg.), Odilo Noti (Hrsg.), Michael Ramminger (Hrsg.)

Gesellschaft, Politik & Medien

Hardcover

384 Seiten

ISBN-13: 9783982205212

Verlag: Institut für Theologie und Politik

Erscheinungsdatum: 25.08.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
36,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Das Christentum ist eine Buchreligion, d. h. in seinem Zentrum steht ein Buch, die Bibel. Die Lektüre dieses Buches erhält damit eine für verschiedene Ebenen - Praxis, Lehre, Institution - grundlegende Wichtigkeit.
In der christlichen Tradition haben sich verschiedene Umgangsweisen mit der Bibel herausgebildet, je nachdem unter welcher Perspektive man sich ihr näherte ... Lässt sich für eine materialistische Bibellektüre innerhalb dieses allgemeinen Spektrums überhaupt ein Platz angeben?
Eine materialistische Lektüre der Bibel ist gekennzeichnet durch die Auffassung, dass die Tiefenstruktur der Bibel bestimmt ist von Prinzipien, die verlangen, dass in der Auseinandersetzung zwischen Leben und Tod immer die Partei des Lebens ergriffen wird, dass im Kampf der gesellschaftlichen Klassen immer auf Seiten der Unterdrückten zu kämpfen ist, dass Herrschaft und Ausbeutung einer geschwisterlichen Gemeinschaft zu weichen haben, dass zuerst den Armen, d.h. nicht nur den finanzielle Minderbemittelten, sondern denjenigen, denen das Recht verweigert wird, Personen zu sein, die frohe Botschaft von der Erfüllung ihrer Sehnsucht gebracht wird. Entsprechend spielen in dieser Tradition besonders jene Texte der Bibel eine herausragende Rolle, die auch in ihrer Oberflächenstruktur dieses Programm deutlich bekunden, also vor allem die Texte der Propheten und die Erzählungen von der Praxis Jesu.
Kuno Füssel

Kuno Füssel

Kuno Füssel, am 23. September 1942 in Trier geboren. Studium der Mathematik, Physik und Philosophie an der Universität des Saarlandes. 1967 bis 1971 Studium der Theologie in Münster/Westf. und wissenschaftlicher Mitarbeiter von Karl Rahner. 1975 Promotion bei Karl Rahner und Johann Baptist Metz über die Wahrheitsfrage als gemeinsamer Grundlinie theologischer und wissenschaftstheoretischer Diskurse; 1971 bis 1982 Assistent von Johann Baptist Metz und Herbert Vorgrimler. 1981 bis 1989 Vertretung des Lehrstuhls Theorie der Religion an der Universität Bremen; von 1998 bis 2007 Lehrer für Mathematik, Physik und Religion an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft in Koblenz. Mitarbeit im Institut für Theologie und Politik (itp), Münster.

Maria Klemm

Maria Klemm (Hrsg.)

Maria Klemm-Herbers, dipl. theol., geb. 1949 in Lingen (Ems), Studium 1968-1974 in Tübingen, ab 1974 im kirchlichen Dienst im Bistum Basel, 20 Jahre aktiv in der Asylbewegung Schweiz, seit 2014 pensioniert, Mitarbeit im Vorstand des Fördervereins Institut für Theologie und Politik.

Odilo Noti

Odilo Noti (Hrsg.)

Odilo Noti, promovierter Theologe, wohnhaft in Zürich, während 30 Jahren bei Caritas Schweiz in der Kommunikation und Geschäftsleitung tätig.

Michael Ramminger

Michael Ramminger (Hrsg.)

Michael Ramminger, promovierter Theologe, Mitbegründer und Mitarber im Institut für Theologie und Politik, Münster

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite