GELD

GELD

LENA VOSS , Gerd Biegel (Hrsg.)

Romane & Erzählungen

Paperback

308 Seiten

ISBN-13: 9783945462980

Verlag: Adlerstein

Erscheinungsdatum: 24.07.2023

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
19,80 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Lena Voß, geb. am 1. Juli 1882, aufgewachsen auf der Insel Norderney und in Hildesheim, heiratete 1904 in Braunschweig den wohlhabenden Kaufmann Wilhelm Voß, Mitinhaber einer Eisenwaren, später bekannt als Grüner Löwe. Sie genoss das großbürgerliche Leben in der kulturreichen Residenzstadt. Angeregt durch ihre Mutter (eine völlig unbekannte Schriftstellerin in Braunschweig) begann Lena Voß mit 30 Jahren ihre literarische Tätigkeit. Ihr erster Roman Deutsches Erbe behandelte baltische Lebensschicksale aus der Zeit um 1900. Ihr wichtigstes Werk wurde der Roman Geld. Im Mittelpunkt steht der Geldadel (die Raffkes) vor dem Hintergrund der Kriegsgewinnler des Ersten Weltkriegs, in einer fiktiven Stadt, die sich unschwer als Braunschweig erweist.
Der Roman kann als gesellschaftskritischer Schlüsselroman Braunschweigs in der Weimarer Republik betrachtet werden.
LENA VOSS

LENA VOSS

Gerd Biegel

Gerd Biegel (Hrsg.)

Gerd Biegel, geb. 26.5. 1947, Prof. Dr. h.c., ist Gründungsdirektor des Instituts für Braunschweigische Regionalgeschichte und Geschichtsvermittlung der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Präsident der Internationalen Raabe-Gesellschaft e.V.; Herausgeber der Braunschweiger Beiträge zur Kulturgeschichte. Publikationen (Auswahl): Richard Friedenthal. Herzog Heinrich Julius von Braunschweig als Dramatiker (1996, Hg.); »Liebhaber der Theologie«: Gotthold Ephraim Lessing - Philosoph - Historiker der Religion (2012, hg. mit Heidi Beutin, Wolfgang Beutin, Angela Klein); 1913 - Braunschweig zwischen Monarchie und Moderne (2015, hg. mit Henning Steinführer); Johann Joachim Christoph Bode (2017, hg. mit Cord Berghahn und Till Kinzel); Die Zeit der Novemberrevolution in Braunschweig und ihre Protagonisten (2020, hg. mit Henning Steinführer).

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite