Flucht Vertreibung Integration

Flucht Vertreibung Integration

Über das Schicksal der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg

Ekkehard Kuhn

Gesellschaft, Politik & Medien

ePUB

4,4 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783741234880

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 15.04.2016

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Du schreibst?

Erfüll dir deinen Traum, schreibe deine Geschichte und mach mit BoD ein Buch daraus!

Mehr Infos
Nach der Niederlage des Hitlerreiches im Zweiten Weltkrieg wurden rund 15 Millionen Deutsche aus ihrer Heimat vertrieben: aus Ostdeutschland, der Tschechoslowakei, Osteuropa und Südosteuropa - in dieser Größenordnung ein Vorgang ohne Beispiel in der Geschichte. Die Menschen verloren ihre Heimat und Habe, mehr als 2 Millionen von ihnen auch das Leben, vor allem Frauen und Kinder. Millionen Vertriebene mussten im verkleinerten und zerstörten Deutschland im Westen Zuflucht finden. Die Integration der vielen Menschen war extrem schwierig. Dass aber die soziale, wirtschaftliche und politische Eingliederung von mehr als zehn Millionen Menschen in einem notleidenden Land gelang, ist das eigentliche Nachkriegswunder, neben dem so häufig zitierten und gepriesenen Wirtschaftswunder.
Der Autor erzählt die Geschichte von Flucht, Vertreibung und Integration der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg und will ihnen mit diesem Buch ein Denkmal setzen.
Ekkehard Kuhn

Ekkehard Kuhn

Ekkehard Kuhn wurde am 9. Juni 1938 in Zodel, im Kreis Görlitz in Schlesien geboren. Nach dem Abitur ging er zum Studium nach Berlin. 1959 flüchtete er aus politischen Gründen aus der DDR. In München studierte er Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitungswissenschaft. 1968 begann er ein Volontariat beim ZDF und war dort seit 1970 Redakteur. Seine erste Leidenschaft war die Umweltpolitik. In den 1980er Jahren rückte seine zweite Leidenschaft in den Mittelpunkt seiner Fernseh-Arbeit: Die deutsche Einheit und die Überwindung der Spaltung Europas.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite