Ex oriente pax 3

Ex oriente pax 3

Eine Geschichte der Christlichen Friedenskonferenz 1968-2001

Reinhard Scheerer

Gesellschaft, Politik & Medien

Paperback

380 Seiten

ISBN-13: 9783757860271

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 05.09.2023

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
16,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Die Invasion der CSSR durch Truppen der Warschauer Vertragsorganisation 1968 bedeutete einen tiefen Einschnitt auch für die Christliche Friedenskonferenz. Sie wurde sowohl personell als auch inhaltlich neu aufgestellt. An die Stelle von Josef L. Hromadka und Jaroslav N. Ondra traten Metropolit Nikodim und Janusz Makowski als Präsident bzw. Generalsekretär der Bewegung. Und anstelle der tschechischen wurde die ostdeutsche Theologie tonangebend, wie sie insbesondere von Gerhard Bassarak und Carl Ordnung vertreten wurde. In der schärfer werdenden Systemauseinandersetzung wurde die CFK von einer eurozentrischen zu einer weltweiten Bewegung - 1984 war sie in 86 Ländern aktiv - und spielte eine beachtliche Rolle sowohl als Nichtregierungsorganisation im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen als auch im Gegenüber zum Weltrat der Kirchen. Als Kind des Kalten Krieges kam sie mit dem Ende des "real existierenden Sozialismus" auch an ihr Ende.
Reinhard Scheerer

Reinhard Scheerer

Dr. Reinhard Scheerer war lange Jahre als theologischer Lehrer tätig, zunächst als Dozent für neuere Kirchengeschichte an der Freien Universität Norddeutschland mit Sitz in Seevetal bei Hamburg, dann als Professor für Theologie und Philosophie am Nile Theological College in Khartum (Sudan).

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite