Die Eine

Die Eine

Roman / Liebesgeschichte / Roadtrip Alles in einem

Marco Milosevic

Liebesromane

ePUB

416,6 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783740756628

Verlag: TWENTYSIX LOVE

Erscheinungsdatum: 27.12.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
6,49 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Der Niklas verdient seine Brötchen mit Taxifahren in der Nachtschicht. In den vielen vorherigen Jobs, hielt er es nicht lange aus. Natürlich waren stets die anderen schuld. Im Taxi fühlte er sich anfangs sehr wohl, und hielt es für die beste Lösung für sich. Besonders wegen der vielen Freiheiten. Aber auch hier geht ihm die Lust verloren. Er hofft auf DIE EINE Fahrt, die ihn aus seinem langweiligen Alltagstrott herausholt. Schließlich steigt bei ihm ein Kapuzenpulli ein, und ab diesem Moment ist nichts mehr wie vorher. Er muss aus der italienischen Kreditmafia einen entführten Jungen befreien, wird an der Grenze verhaftet und verhört, seinen Fahrgast verliert er gleich mehrmals, verliebt sich Hals über Kopf, und zu allem Übel wird ihm sein Taxi gestohlen. Das Ganze natürlich mit dem Taxi seines Chefs, der von all dem noch keine Ahnung hat.
Marco Milosevic

Marco Milosevic

Geboren 1975 in Ulm an der Donau, verheiratet und zwei Töchter. Gelernter Automechaniker und seit über zwanzig Jahren als Hobby-Taxi-Fahrer in den Nachtschichten am Wochenende in Ulm unterwegs. Vor zwei Jahren, aus einer Laune heraus, die tatsächlich erlebten Geschichten aus dem Taxi angefangen, aufzuschreiben. Auch, um sie mir von der Seele zuschreiben. Denn, einige davon, beschäftigten mich noch tagelang später. Es ist nicht immer einfach für mich, die teilweise miterlebten Schicksalsschläge ohne weiteres wieder zu vergessen. Und so fing ich an, es aufzuschreiben. Ich hatte in dem Augenblick nicht die geringste Ahnung von der Schreiberei. Ich selber lese nicht mal besonders viel. Hin und wieder mal ein Buch, ja, aber mehr Zeitungen und Fachzeitschriften. Aber meine Art zu schreiben kam bei vielen Lesern sehr gut an, und einige baten mich um eine Fortsetzung. Natürlich erlebe ich nicht unendlich viele solcher emotionalen Erlebnisse, die es lohnt, alle in ein Taschenbuch zu packen. Es wäre auch bereits nach kurzer Zeit sicherlich sehr öde. Deshalb wollte ich etwas anderes schreiben, etwas, das sich von dem ersten Taschenbuch unterscheidet. Also nicht nur ein zweiter Aufguss von dem ersten mit vielen kleinen, wahren Geschichten, sondern dieses Mal eine große, jedoch erfundene Geschichte.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite