Der Abgang

Der Abgang

Bericht aus einer nahen Zeit

Stefan Frey

Romane & Erzählungen

Hardcover

308 Seiten

ISBN-13: 9783740730017

Verlag: TWENTYSIX EPIC

Erscheinungsdatum: 01.06.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
34,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Was wird geschehen, wenn jetzt nichts passiert? Stefan Frey denkt diese Frage bis zum bitteren Ende durch und legt ein Szenario vor, das uns in nicht allzu ferner Zukunft erwartet. Das scheinbar Unmögliche wird wahrscheinlich, wenn uns Ablenkung, Ignoranz und Opportunismus in einem Atem raubenden, aber scheinbar unmerklichen Ablauf unwiderruflich an das Unerträgliche heranführen. "Wenn sich wirtschaftliche Monopole auf die Seite der politischen schlagen, wird es gefährlich." stellt eine der Protagonistinnen fest, als es bereits zu spät ist und ein ursprünglich föderalistisch organisiertes und auf liberalen Grundsätzen aufgebautes Land innert weniger Jahre zum Totalitarismus kippt. In Zeiten der allmächtigen Internetmonopole - im Roman als das AGFA-Kartell bezeichnet - und dem gleichzeitigen Aufstieg der alles niederwalzenden Populisten, die man aus politischer Korrektheit nicht Faschisten nennt, kommt "Der Abgang" als Warnung nicht eine Stunde zu spät. Dass dabei beißende, zuweilen gar pechschwarze Satire wesentliches Stilelement ist, fördert beim Leser die Verdauung der Lektüre.
Stefan Frey

Stefan Frey

Stefan Frey wurde 1952 in Wangen bei Olten geboren. Nach einer kaufmännischen Lehre und Wanderjahren durch Industrie und Dienstleistung erlernte er das Metier des Journalisten. Der Autor ist seit Anfang der siebziger Jahre publizistisch tätig und engagiert sich aktiv in Projekten für Kultur, Umwelt und Entwicklung. Zusammen mit dem Fotografen Christian Gerber Reportage-Reise nach Kuba. Zehn Jahre im Dienste einer global tätigen Natur- und Umweltschutzorganisation, danach unabhängiger Berater in Kommunikationsprojekten. 1987 erste Reise nach Madagaskar, wo er seither zahlreiche Projekte initiierte. Das Wichtigste: seit 2003 entwickelte und realisierte er Projekte für die Elektrifizierung von Dörfern im Norden der Insel.
Veröffentlichungen in Zeitungen und in der Sammlung "Spiegelungen der Macht", 2010 Knapp-Verlag Olten. 2013 erschienen "Blätter aus dem Tropenwald", Kurzgeschichten aus Madagaskar, Knapp-Verlag. 2014 der Roman "Die Befreiung - eine Liebe auf Madagaskar." Von der Kolonie zur Befreiung und zurück. 2017 Der satirische Roman "Der Abgang - Bericht aus einer nahen Zeit". Unveröffentlichte Kriminalromane. Der Autor lebt in Olten (Schweiz) und in Diego-Suarez (Madagaskar).

Böses Buch in einer bösen Zeit: Mit «Der Abgang» will Stefan Frey die Leser aufrütteln

Böses Buch in einer bösen Zeit: Mit «Der Abgang» will Stefan Frey die Leser aufrütteln

Juli 2017

Was passiert, wenn jetzt nichts passiert? Dieser Frage geht der Oltner Autor Stefan Frey in seinem Buch «Der Abgang» nach. Er malt sich darin ein Schreckensszenario aus, das böser nicht sein könnte. Es ist eine Groteske geworden, die in der nahen Zukunft spielt. In der Schweiz hat eine populistische Partei die absolute Mehrheit erhalten, ganz legitim. Die Schweiz wird Europameister im Fussball. Und ER stirbt.(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite