Auf dem Wege V

Auf dem Wege V

Streiflichter auf Arbeit und Leben

Johannes Rath , Elke Jordy (Hrsg.), Irene Kappel (Hrsg.)

Romane & Erzählungen

ePUB

4,0 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783844897852

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 28.08.2012

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
18,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Im ersten Teil des Buches werden Beispiele der künstlerischen Arbeit von Johannes Rath wiedergegeben - Malerei und Zeichnung, Prosa und Gedichte. - Im zweiten Teil folgen streiflichtartig Aufzeichnungen aus dem Bereich der Tätigkeit als Pfarrer in der Christengemeinschaft, insbesondere Notizen von der Mitwirkung bei Jugendtagungen und von künstlerischen u.a. Kursen für Studenten. Aus der Arbeit an 14 Altarbildern wird ein Beispiel gezeigt, verbunden mit den Notizen während seiner Entstehung. - Der 3. Teil beinhaltet Aufzeichnungen von Aufenthalten in Fischbach bei Bad Schwalbach im Taunus, wohin sich Rath wiederholt tageweise zurückzog, um Vorträge, Kurse u.a. vorzubereiten, seinen Gedanken nachzugehen oder auch sich zu erholen. Von einer tiefen Naturverbundenheit zeugen seine immer wieder neuen und anderen Notizen von seinen Wegen durch die Wälder.
Johannes Rath

Johannes Rath

Johannes Rath ist in Schlesien aufgewachsen, geboren in Oppeln am 28.3.1910. Er studierte Malerei in Breslau, wurde aber nach seiner ersten Ausstellung 1933 als "entartet" gebrandmarkt.
Es folgte ein Theologiestudium in Stuttgart; nach der Priesterweihe 1939 wurde Frankfurt am Main der Ort seines Wirkens.
1941-1945 Soldat. 1945 verlor er nahezu alle bisherigen Arbeiten in Schlesien. Neubeginn in Frankfurt. Nach Jahren intensivster Arbeit als Künstler wie auch Pfarrer starb er dort am 7.12.1973.
Zahlreiche Ausstellungen, Veröffentlichungen. Graphische Arbeiten in Museen in Kassel, Görlitz, Darmstadt, Witten, Regensburg, Frankfurt am Main.
Literatur: Ulrich Etscheit, Johannes Rath. Ein Frankfurter Maler im Spannungsfeld zwischen gegenständlicher, abstrakter und informeller Kunst. Jahrbuch 2015 mhk (2017) 102 ff.

Elke Jordy

Elke Jordy (Hrsg.)

Elke Jordy ist Malerin, Tochter von Johannes Rath, lebt in Frankfurt am Main.

Irene Kappel

Irene Kappel (Hrsg.)

Irene Kappel ist Archäologin. Sie betreut den Nachlass von Johannes Rath, lebt in Kassel.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite