Alles erforscht?

Alles erforscht?

Nationalsozialismus in Württemberg und Hohenzollern: Literaturbericht und Bibliografie

Susanne Wein

Geschichte & Biografien

ePUB

375,4 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783848283392

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.05.2013

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Beim vorliegenden Literaturbericht nebst zugehöriger Bibliografie handelt es sich um historisch-politische Grundlagenforschung. Eine solche Studie zum Nationalsozialismus in Württemberg und Hohenzollern existiert bisher nicht. Die Berliner Historikerin Susanne Wein beschreibt zunächst die Entwicklungslinien und Zäsuren, wie und in welcher Form seit 1945 an den Nationalsozialismus in der Region erinnert wurde. Dabei stellt sie fest, dass sich systematische Aufarbeitung und deutlich gesteigertes, anhaltendes Interesse am Nationalsozialismus in Stuttgart und Württemberg erst seit den 1980er Jahren beobachten lassen. Die Abschnitte im Literaturbericht haben ihre Entsprechung in den Kapiteln der weit umfangreicheren Bibliografie. Aufgrund der Komposition von einführendem Literaturbericht und Bibliografie ist eine gelungene Handreichung entstanden, die ehrenamtliche und akademische Forschung gleichermaßen befruchten wird.
Susanne Wein

Susanne Wein

Susanne Wein ist Historikerin und lebt in Berlin. Sie studierte Politik- und Geschichtswissenschaft in Tübingen, Bremen und Berlin. 2012 Promotion an der Freien Universität Berlin mit einer Dissertation zur Politischen Kultur und zum Antisemitismus in den Debatten des Reichstags der Weimarer Republik. Ihre Forschungsgebiete sind Vorgeschichte und Geschichte des Nationalsozialismus und der Umgang mit dieser Vergangenheit in der Bundesrepublik mit Schwerpunkten auf der Alltagsgeschichte sowie der Sprach- und Ideologiekritik.

 Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V.

Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V. (Hrsg.)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite