Alle hätten es wissen  können - Medizinethik in der Krise. Life is a Story - story.one

Alle hätten es wissen können - Medizinethik in der Krise. Life is a Story - story.one

Dietmar Kabelka

Film, Kunst & Kultur

Hardcover

72 Seiten

ISBN-13: 9783710862786

Verlag: story.one publishing

Erscheinungsdatum: 14.07.2023

Sprache: Deutsch, Englisch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
18,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Am größten Menschenversuch der Medizingeschichte scheiterte die Medizinethik in kläglicher Weise. Grundlagen wie persönliche Autonomie und informierte Zustimmung wurden ersetzt durch einen opportunistischen Utilitarismus.
Anstatt die Entwicklung der mRNA-Geninjektionen einer medizinethischen Bewertung zu unterziehen, wurde peinliche Rechtfertigungsphilosophie betrieben.
Die Ausrede: "Das haben wir nicht wissen können", gilt nicht, denn: "Alle hätten es wissen können".
Leider hat Immanuel Kant immer noch recht: "Es ist so bequem, unmündig zu sein".
Einer durch perfide Täuschungen hypnotisierten Angstgesellschaft müssen dringend die Augen geöffnet werden. Und eine neue Medizinethik muss wieder den hehren Grundsatz des "Primum non nocere" würdigen. Die mRNA-Gentechnologie am Menschen muss als das entlarvt werden, was sie ist: Allmachtsphantasie und Machbarkeitswahn.
Dietmar Kabelka

Dietmar Kabelka

Kassenarzt für Allgemeinmedizin, der schon während der mRNA-Impfstoffentwicklung Anfragen an alle relevanten Medizinethik-Institutionen stellte. Eine fachliche Diskussion wurde ausnahmslos verweigert.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite